Auf dieser Seite stellen wir unseren Mitgliedern die aktuellen Energiewende-Projekte der HEG vor.

Mitglieder der Heidelberger Energiegenossenschaft können unsere Projekte mit nachrangigen Darlehen ermöglichen. Wir freuen uns, wenn Sie uns durch die Zeichnung von Beteiligungspaketen bei der Finanzierung unserer Projekte unterstützen. Die Konditionen und Möglichkeit der Zeichnung finden Sie in unserem Mitgliederportal:

Aktueller Hinweis: Leider kommt es seit Mitte Januar teilweise zu stark verlängerten Ladezeiten in unserem Mitgliederportal. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung und entschuldigen uns ausdrücklich für etwaige Unannehmlichkeiten und Verzögerungen in der Bearbeitung Ihrer Anliegen! 

 

Rohrbach: Selbstverwaltetes Studierendenwohnheim Collegium Academicum

Auf unsere Solaranlage beim selbstverwalteten Studierendenwohnheim Collegium Academicum (CA) auf der Konversionsfläche „US-Hospital“ im südlichen Heidelberger Stadtteil Rohrbach sind wir besonders stolz! Auf dem Neubau in Holzbauweise hat unsere Genossenschaft die Solaranlage beigesteuert und versorgt die Studierenden mit Sonnenstrom vom eigenen Dach, sobald diese 2022 einziehen.

Die Photovoltaikanlage hat eine Leistung von insgesamt 180 kWp und produziert damit Ökostrom für knapp 200 Bewohner:innen. Zusätzlich installiert die HEG einen Speicher, sodass überschüssiger Sonnenstrom, z.B. aus der Mittagszeit, innerhalb des Projekts gespeichert und in den Abendstunden zur Versorgung der Bewohner:innen genutzt werden kann. Wir gehen davon aus, dass durch dieses Modell mindestens 60 % des produzierten Ökostroms innerhalb des CA verbraucht wird. Überschüssiger Strom wird über das EEG ins öffentliche Netz eingespeist und vergütet. Die Installation der Anlage erfolgte im Herbst 2021 durch unsere Tochtergesellschaft EvO, auch die Wartung der Anlage wird während der Betriebszeit durch die EvO übernommen. Der Netzanschluss ist für das Frühjahr 2022 geplant, sodass die Anlage pünktlich zum Bezug des Gebäudes Strom produziert. Der Bau der Photovoltaikanlage wurde von der Stadt Heidelberg in Höhe von 10.000 € gefördert.

Die HEG hat das Dach des Wohnheims für 20 Jahre für den Betrieb der Solaranlage gepachtet. Anschließend kann die HEG zweimal eine Verlängerungsoption für jeweils 5 Jahre zu den gleichen Konditionen ziehen.

Was ist das CA eigentlich? Seit 2013 arbeiten rund 30 junge Menschen ehrenamtlich daran, ein selbstverwaltetes Wohnheim zu schaffen, das über 250 Studierenden, Auszubildende und Promovierenden Raum zum Leben ermöglichen soll. Aufbauend auf dem Grundgedanken des bis in die 1970er Jahre in der Heidelberger Altstadt existierenden Wohnheims "Collegium Academicum" wird ein Ort für günstiges und selbstbestimmtes Leben in Heidelberg ermöglicht, an dem Demokratie erlebbar wird und dabei der kulturelle und soziale Austausch in einem Bildungskontext gefördert wird. Die ersten Bewohner:innen ziehen im Frühsommer 2022 in das Wohnheim ein.

 

 

Handschuhsheim: Obst- und Gemüseanbau Weigold

Die zweite Solaranlage, die wir Ende 2021 gebaut haben, befindet sich genau auf der anderen Seite von Heidelberg: Im nördlichsten Stadtteil Handschuhsheim haben wir auf einem Gewächshaus des Obst- und Gemüseanbaus Weigold 240 Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 91,2 kWp errichtet. Auch hier wird ein Teil des Stroms direkt vor Ort für den Anbau von regionalem Obst und Gemüse genutzt, der Rest ins öffentliche Netz eingespeist.

 

 

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben so immer auf dem neuesten Stand:

Anmeldung
Das Portal für unsere Mitglieder finden Sie unter folgendem Link: Mitgliederportal

Das HEG-Wäldchen ist mittlerweile auf 4560 Bäumchen angewachsen

Gewinner Deutscher Solarpreis 2014