Haftung

Die eingetragene Genossenschaft ist haftungsbeschränkt auf die Summe des Geschäftsguthabens. Eine Nachschusspflicht für die Mitglieder ist in der Satzung ausgeschlossen.

Versicherung der Anlagen und der Genossenschaft

Die Genossenschaft haftet über ihre abgeschlossenen Versicherungen, für Schäden an der und durch die Anlage. Es werden eine (allgemein übliche) Allgefahren-Versicherung für die Anlage und eine Betreiberhaftpflicht für die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG abgeschlossen.

Herstellergarantie und Haltbarkeit der PV-Module?

Die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG kauft nur hochwertige PV-Module etablierter Hersteller. Erfahrungswerte der letzten Jahrzehnte zeigen, dass die Module bei einer Garantiezeit von etwa 6 Jahren deutlich länger als 20 Jahre halten. Dabei hat der Herstellungsort der Module keinen Einfluss auf deren Qualität. Bei den hochmechanisierten Herstellungsverfahren sind die Maschinen der entscheidende Faktor, von denen die meisten in Deutschland gefertigt werden.

Wie ist die Herstellergarantie bei PV-Wechselrichtern?

Da die Lebensdauer von Wechselrichtern grundsätzlich kürzer ist, als die der Module, werden Rücklagen für Reparaturen im Vorhinein in die Wirtschaftlichkeitsberechnung einbezogen.

Was bekommt ein Darlehensgeber nachrangiger Darlehen?

Darlehensgebern wird eine Kopie des unterschriebenen Vertrags zugesandt. Die Zinsen sowie die Tilgung des Darlehens werden über die Laufzeit einmal jährlich ausbezahlt. Die Darlehensgeber erhalten jährlich Informationen.

Leistungsmindernde Faktoren

Faktoren wie Verschattung durch Baumwuchs o.ä., Schneeauflage, Verschmutzung oder die Verschlechterung des Wirkungsgrads werden in der Planung von der Genossenschaft im Vorfeld berücksichtigt, sodass sie die Wirtschaftlichkeit des Projekts nicht gefährden.

Wie sicher ist mein Geld?

Dass der produzierte Strom tatsächlich und zu einem bestimmten Preis verkauft werden kann ist bei Solaranlagen gesetzlich garantiert. Deshalb ist diese Geldanlage sehr sicher und selbst bei möglichen zukünftigen Änderungen am Erneuerbare Energien Gesetz haben existierende Anlagen Bestandsschutz über 20 Jahre. Zusätzlich werden die Anlagen durch die Genossenschaft mit einer sogenannten Allgefahren Versicherung versichert. Die Genossenschaft schließt für jede Anlage darüber hinaus eine Betreiberhaftpflichtversicherung ab. Im Gegensatz zu anderen Anlageformen stehen im Falle der Genossenschaft dem angelegten Geld produzierende Anlagen gegenüber. Energiegenossenschaften sind ein etablierte und sichere Unternehmensform.


zurück zu "Häufig gestellte Fragen"