Wie kann ich mich einbringen?

Wir sind immer erfreut, wenn sich neue Menschen engagieren wollen, denn der Erfolg des Unternehmens ist eine Gemeinschaftsanstrengung. Zunächst einmal können Sie sehr einfach Mitglied der Heidelberger Energiegenossenschaft werden (ab 100€ je Geschäftsanteil). Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich bei konkreten Projekten finanziell durch festverzinsliche Darlehen zu beteiligen (in Schritten von 1000€).
Besonders interessiert sind wir natürlich auch daran, wenn Sie mit uns gemeinsam neue Projekte z.B. auf Ihrem eigenen Dach, an ihrem Arbeitsplatz oder Ihrer Schule planen und realisieren wollen.
Vielleicht sind Sie aber auch Unternehmer, Politiker, Architekt, Energieberater, Elektriker, Jurist, Lehrer oder oder oder ... und haben Interesse uns mit Ihren ganz speziellen Fähigkeiten und ihrem Wissen zu unterstützen? Dann freuen wir uns ganz besonders, wenn Sie sich an uns wenden!

Wieso die Form der Genossenschaft?

Die Gesellschaftsform der Genossenschaft (eG) zeichnet sich durch mehrere Punkte aus. Sie ist einerseits auf die Interessen ihrer Mitglieder ausgerichtet, wird von diesen mit Leben erfüllt und ist dabei gleichzeitig demokratisch organisiert. Jedes Mitglied hat genau eine Stimme, unabhängig von der Höhe der Beteiligung, was dazu führt, dass Genossenschaften nicht wie Aktienunternehmen übernommen werden können. Andererseits unterliegen Genossenschaften durch ihren Dachverband (in unserem Fall dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband) einer strengen wirtschaftlichen und rechtlichen Prüfung, was sich auch in der äußerst geringen Insolvenzrate, von unter 0,1 Prozent pro Jahr, zeigt. Darüber hinaus sind die wirtschaftlichen Aktivitäten einer Genossenschaft für ihre Mitglieder sehr transparent.

Aufbau der Genossenschaft

Die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG ist ein beim Registergericht eingetragenes Unternehmen und ist gewerbesteuerpflichtig. Eine Genossenschaft besteht aus ihren Mitgliedern, die in der Generalversammlung alle gleiches Stimmrecht haben. Aus ihren Mitgliedern wählt die Generalversammlung den Aufsichtsrat, der wiederum wählt den Vorstand. Der Vorstand führt die Geschäfte der Genossenschaft, die beispielsweise als Betreiberin von Photovoltaikanlagen auftritt.

Tätigkeiten der Genossenschaft

Die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG dient als organisatorischer und rechtlicher Rahmen für viele Projekte zur Gewinnung Erneuerbarer Energie. Die Finanzierung und wirtschaftliche Tragfähigkeit einzelner Projekte werden jeweils einzeln betrachtet.
Die Vorstände übernehmen die grobe Anlagenplanung, die Sicherstellung der Finanzierung und Wirtschaftlichkeitsberechnungen für die gesamte Anlage. Die Genossenschaft bestellt und betreibt die Anlagen.

Finanzierung von Projekten

Die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG verfolgt das Zwiebelschalenprinzip, bei dem sich zunächst die einem Projekt nahe stehenden Personen oder Gruppen finanziell beteiligen dürfen. Bis zur vollständigen Finanzierung eines Projekts wird dieser Personenkreis entsprechend dem Bedarf auf weitere Personen ausgeweitet.
Die Finanzierung wird im Allgemeinen über Darlehen, Eigenkapital oder die Hereinnahme eines Bankdarlehens gesichert.

 

zurück zu "Häufig gestellte Fragen"